Adidas Skateboarding Sabalo von Diego Najera

Sagt über die Skateschuh-Industrie, was ihr wollt, wenigstens kennt man dort das Konzept des Recyclings. Für jeden neuen Schuh, der rauskommt, schlachten die Schuh-Companys alte Modelle aus und nähen sie nach Frankenstein-Art wieder zusammen. Dann wandern diese recycleten Schuhe durch die wilden Territorien der Vorstadt-Skateparks, um wenigstens einen The-Hills-Have-Eyes-mäßigen Dorfskater zu finden, den sie beeindrucken können. „Schaut her, wir sind ein Paar Schuhe von 1870, aber jetzt MIT TOE CAP!“, rufen diese verzweifelten Kreaturen einfallsloser Kreativdirektion dann den pickligen Scooter-Kids mit Monster-Energy-Sucht zu. Zugegeben, der erste Impuls wäre, diese bemitleidenswerten Überbleibsel einer grauen Design-Vergangenheit mit Benzin zu übergießen und anzuzünden, in der Hoffnung, jene wieder in selbige zu überführen. Doch sollte man Mitleid haben: Auch geistlose Produkte haben auf unserer Welt einen Platz. Adidas Skateboarding will von dem ganzen Scheiß jedenfalls nichts wissen: Nach dem Launch ihrer letzten Innovations-Offensive, der 3ST-Linie, hat das Unternehmen jetzt einen neuen Schuh rausgebracht, den Sabalo. Der Schuh ist low-cut, vulkanisiert, kommt mit Geohex-Technology und untergräbt die Erwartungen an modernes Schuh-Design: Die Silhouette ist minimalistisch, fällt aber mit einer subtilen Doppel-Layer-Konstruktion an der Seite des Leder-Uppers ins Auge. Der Sabalo ist kein Re-Design irgendeines verstaubten Fußball-Modells oder gar ein Frontalangriff auf die Nostalgie-Tränendrüse – es handelt sich um einen komplett neuen Schuh, was wir sehr begrüßen. Wenn man jetzt noch den Signature-Colorway des Adidas-Pros Diego Najera inklusive Premium Leder Upper dazurechnet, hat man nicht nur einen ziemlich guten Performance-Skateschuh, sondern auch noch einen gutaussehenden. Ihr könnt den Adidas Skateboarding Sabalo ab morgen dem 14. März 2019 in unserem Webshop und in unserem Laden in Frankfurt kaufen.