Carpet Company

In unseren Breitengraden ist die Stadt Baltimore im US-Bundesstaat Maryland vor allem aus The Wire bekannt, einer HBO-Serie, die den Drogenverkauf und die Verfolgung desselben zum Thema hat. Mit anderen Worten: Die Stadt ist nicht gerade ein funkelndes Versprechen für hippe, reisewütige Skater. Und gerade deswegen ist es schön zu sehen, dass es dort seit ein paar Jahren noch ein anderes erfolgreiches Business neben dem Verhökern von Crack gibt: und zwar Carpet Company. Die kleine Company wird von den Skatern (und Brüdern) Ayman und Osama Abdeldayem betrieben, die höchstselbst für Design und Herstellung ihrer Produkte sorgen. Letztere verdanken ihren Reiz zum einen den nahöstlichen Einflüssen der Designs und zum anderen der detailverliebten Ausführung. Tatsächlich werden Boards und Apparel von den Brüdern im Keller ihres Headquarters händisch bedruckt (und die Boards mit individuellen Nummern versehen). Die Carpet Company wurde im elterlichen Keller als Hobby-Projekt gegründet, und der deutliche DIY-Vibe hat sich bis heute erhalten — es ist also keine Überraschung, dass die Nachfrage an den oftmals limitierten Stücken deutlich höher ist als das Angebot. Die beiden Habibis betreiben außerdem einen Shop in Baltimore, den ihr auschecken solltet, falls euch ein Schicksalsschlag mal dorthin verschlägt. Wie ihr euch denken könnt, sind wir selbst große Fans der Carpet Company und freuen uns, dass wir den Brand ab jetzt führen dürfen. Ihr könnt den Stuff der Carpet Company in unserem Webshop und in unserem Laden in Frankfurt kaufen.