Polar Skate Co. X Iggy Capsule Kollektion

Steile These: Die zweite Niederkunft der 90er ist bald vorbei. Langsam aber stetig tritt die Ästhetik dieses Jahrzehnts wieder hinter den Schleier der Geschichte. Aber was kommt an seiner statt? Wenn wir Iggy und Polar Skate Co. Glauben schenken wollen: Achtziger Punk. Nun, Karl Marx hat mal gesagt: Die Geschichte wiederholt sich zwei Mal, erstens als Tragödie, zweitens als Farce. Naja, er hatte irgendwie recht. Erinnert ihr euch an die Punks der frühen Nullerjahre, Repräsentanten des Anti-Establishments und Vertreter individueller Autonomie, die so ziemlich vor jedem Kaufhaus rumgelungert haben, und deren traurige Überbleibsel noch immer klingelbecherklappernd durch die ein oder andere Innenstadt spuken? Leider konnten sie weder inhaltlich noch stilistisch ihren Vorbildern aus den 80ern, die unter anderem aus den Dead Kennedys, den Sex Pistols und The Exploited bestanden, das Wasser reichen. Nach dieser 2000er-Tragödie folgt die Farce: Reduziert auf pure Ästhetik wird die zweite Wiederkehr der 80s zur reinen Oberfläche, sodass sie als Kleidung sorglos von allen getragen werden kann, ohne sich gleich dem Antiautoritären verschreiben zu müssen. Andererseits: Wen juckt’s? Marx ist tot, ihn also sicher nicht. Uns eigentlich auch nicht. Also checkt die neue Kollektion von Iggy und Polar aus, die mit großflächig bedruckten Hosen und weit geschnittenen Kurzarm-Shirts aufwartet. Ihr könnt die Capsule Kollektion ab Freitag dem 09. August in unserem Webshop und in unserem Laden in Frankfurt kaufen.